Kopf und Hauptnavigation überspringen


Suchen Sie unter www.verlag-interna.de
nach Ratgebern zu Ihrem Reiseziel:

Logo Verlag interna Informationen zum Thema: Leben und arbeiten im Ausland

Leben und arbeiten in Australien - Arbeitsmarktlage

Die Arbeitsmarktlage in Australien ist derzeit deutlich besser als in Deutschland. Die Beschäftigungsquote ist in allen Bundesstaaten und Territorien Australiens angestiegen, wobei der Anstieg im Northern Territory und im Australian Capital Territory mit 7,2 % bzw. 4,8 % am höchsten war. Jobmöglichkeiten und Wachstumsgröße sind in den einzelnen Bundesstaaten unterschiedlich.

Über einen Betrachtungszeitraum von September 2005 bis August 2006 konnten die höchsten Anstiege in dem Sektoren „Wholesale Trade“ (10,8 %), „Government Administration and Defence“ (10,3 %) und „Mining“ (8,2 %) verzeichnet werden. Aber auch in den Bereichen „Health and Community Services“ und „Electricity, Gas and Water Supply“ stieg die Wachstumsrate der Arbeitsplätze erheblich. Ein Rückgang wurde hingegen in den Sektoren „Agriculture, Forestry and Fishing“, „Accomodation, Cafes and Restaurants“ sowie „Cultural and Recreational Services“ verzeichnet.

Die Entwicklung über den o. g. Zeitraum zeigt einen Rückgang der Arbeitslosenquote von 223.200 Personen (2,2 %). Derzeit liegt die Arbeitslosenquote bei 4,8 % (Stand: August 2006). In den letzten Jahren ist die Quote in fast allen Bundesstaaten und Territorien gefallen. Nur in New South Wales stieg sie um 0,3 %; in Tasmanien blieb sie unverändert. Am höchsten ist die Arbeitslosenquote in Tasmanien (6,2 %) und New South Wales (5,4 %), am niedrigsten im Australian Capital Territory (2,6 %). Im allgemeinen gibt es unter den hochqualifizierten Beschäftigungsgruppen weniger Arbeitslosigkeit als bei den ungelernten Arbeitern. Einen ausführlichen Überblick sowie Grafiken zu diesem Thema finden Sie auch auf den Internetseiten des Australian Government, Department of Employment and Workplace Relations unter www.workplace.gov.au (in der Rubrik By Categorie/Publications/Labour Market Analysis/Vacancy report/ aktuelle pdf downloaden) oder beim ABS (vgl. Kapitel 2, Lebenshaltungskosten). Darüber hinaus gehört Australien mit einem Wirtschaftswachstum von 3,75 % zu einer der stärksten Wirtschaften der Welt.

Einen vorgeschriebenen Mindestlohn gibt es in Australien nicht. Das Lohnniveau befindet sich unter dem in Deutschland. Im August 2006 lag das wöchentliche Durchschnittseinkommen einer Vollzeitarbeitskraft (Full-time adult total earnings) bei 1.099,30 AUD (Männer: 1.180,30 AUD, Frauen: 951,10 AUD).

Christina Klein:
Leben und arbeiten in Australien
ISBN 978-3-939397-27-4
113 Seiten, 24,90 Euro
Ratgeber bestellenVerlag interna, Auguststr. 1, 53229 Bonn

www.verlag-interna.de, info@verlag-interna.de