Kopf und Hauptnavigation überspringen


Suchen Sie unter www.verlag-interna.de
nach Ratgebern zu Ihrem Reiseziel:

Logo Verlag interna Informationen zum Thema: Leben und arbeiten im Ausland

Studieren in Italien -
Praktisches: Wohnen

Wie bereitet man sich am besten auf einen längeren Auslandsaufenthalt vor? Neben Dingen wie Untervermietung oder Kündigung der Wohnung, Telefon- und Stromabmeldung und Verabschiedung von Freunden und Verwandten müssen Sie sich zudem noch um eine Wohnung an Ihrem Studienort kümmern. All diese Dinge brauchen Zeit - planen Sie diese großzügig ein.

Optimal ist es, wenn Sie Freunde oder Verwandte an Ihrem Studienort haben, die Sie für die Dauer Ihres Aufenthalts beherbergen, oder Ihnen Tipps zur Wohnungssuche geben können. Haben Sie dieses Glück nicht, müssen Sie sich nach Alternativen umsehen. Machen Sie sich zunächst Gedanken darüber, was Sie wollen: ein möbliertes Zimmer, eine etwas größere Wohnung? Möchten Sie Ihre Möbel oder einen Teil davon mitnehmen? Ist Ihr Aufenthalt auf ein Jahr begrenzt, ist von der Mitnahme der Möbel abzuraten. Der Aufwand - sowohl der finanzielle als auch der zeitliche - lohnt sich nicht. Sehen Sie sich besser nach einer möblierten Wohnung oder einem Zimmer im Studentenwohnheim um. Plätze in Studentenwohnheimen sind rar gesät, deshalb sollten Sie sich so früh wie möglich darum kümmern. Der Antrag muss bei dem Studentenwerk der italienischen Universität gestellt werden.

Wenn Sie in einer Großstadt studieren, bietet es sich an, einen Blick in die lokale Zeitung (online) zu werfen. Manchmal empfiehlt es sich auch, zunächst in einem Hotel oder einer Jugendherberge ein Zimmer zu nehmen, um die Suche nach einer dauerhaften Wohnung direkt vor Ort vorzunehmen. An dieser Stelle finden Sie einige Webseiten, auf denen Sie sich nach einer entsprechenden Wohnung (oder einem Zimmer) umsehen können. Bitte beachten Sie, dass in Italien zwischen der camere singole (Einzelzimmer) und dem camere doppie (Doppelzimmer) unterschieden wird. Im letzteren Fall können Sie sich Ihren Zimmergenossen nicht aussuchen.

- www.affittistudenti.it/
- www.easystanza.it/
- www.studis-online.de
- www.mitwohnzentrale.de
- www.allstudents.de
- www.iagora.com/

Wenn Sie innerhalb von Deutschland umziehen, müssen Sie sich beim Einwohnermeldeamt ummelden. Da Sie für eine überschaubare Zeit im Ausland studieren, bleiben Sie in der Regel auch dort gemeldet, z. B. bei Ihren Eltern. In Italien benötigen Sie als EU-Bürger keine Aufenthaltsgenehmigung. Sie müssen sich jedoch bei der Polizei vor Ort innerhalb von acht Tagen registrieren und eine carta di soggiorno beantragen. Dafür ist wiederum Voraussetzung, dass Sie bereits in Deutschland das Dokument dichiearzione consolare beantragen, welches Sie von der zuständigen italienischen diplomatischen Vertretung in Deutschland erhalten. Eine Übersicht über die Vertretungen finden Sie im Internet unter http://www.esteri.it. Für die Beantragung der carta benötigen Sie außerdem vier Passfotos, Ihre Studienbescheinigung sowie den Krankenversicherungsnachweis.

Christina Klein: Studieren in Italien.
ISBN 978-3-939397-14-4
102 Seiten, 17,90 Euro
Ratgeber bestellenVerlag interna, Auguststr. 1, 53229 Bonn

www.verlag-interna.de, info@verlag-interna.de