Kopf und Hauptnavigation überspringen


Suchen Sie unter www.verlag-interna.de
nach Ratgebern zu Ihrem Reiseziel:

Logo Verlag interna Informationen zum Thema: Leben und arbeiten im Ausland

Indien: Gesprächsthemen

Inder sind Familienmenschen und sie sind stolz auf ihre Kinder. Kinder sind ein gutes Gesprächsthema, bei dem jeder mitreden kann. Zudem können Sie gleich Ihr persönliches Interesse an Ihrem Gesprächspartner signalisieren, was sich auf die Anbahnung von Geschäften durchaus positiv auswirkt. Bringen Sie ruhig Fotos von Ihren Kindern mit. Dass Paare keine Kinder haben, ist für viele Inder unvorstellbar. Wenn man auf dem Land unterwegs und zu müde ist, zu erläutern, warum man keine Kinder hat, so sei es erlaubt, sich ein paar "Leih- Kinder" zuzulegen - in Form von Fotos von Nichten und Neffen. Diese kleine Notlüge ist verzeihlich bei Menschen, die man unterwegs nur einmal trifft.

Ein unverfängliches Thema ist Sport - allen voran Kricket, ein Relikt aus der Kolonialzeit. Natürlich ist jeder Inder für positive Bemerkungen über sein Land empfänglich. Da gibt es reichlich Gesprächsthemen - angefangen bei der Kultur, der einmaligen Natur, Bollywood, die liebenswürdige und höfliche Art der Inder, das gute Essen, die feinen Handwerksarbeiten…

Auch wenn die Inder selbst oft sehr kritisch sind und über Regierung, Behörden, Wirtschaft etc. schimpfen, sollten Sie sich nie dazu verleiten lassen, sich in irgendeiner Art und Weise negativ über das Land zu äußern. Das wäre ein großer Fauxpas. Sie würden damit den Nationalstolz aufs Empfindlichste treffen. Gut hingegen kommen Sie an, wenn Sie sich mit der Kultur und Geschichte befasst haben - immerhin kann Indien auf über 4.000 Jahre Kulturgeschichte zurückblicken. Da gibt es also genügend Gesprächsstoff.

Birgit Rupprecht-Stroell: Stil und Etkette: Indien.
ISBN 978-3-939397-29-8
31 Seiten, 10,00 Euro
Ratgeber bestellenVerlag interna, Auguststr. 1, 53229 Bonn

www.verlag-interna.de, info@verlag-interna.de