Kopf und Hauptnavigation überspringen


Suchen Sie unter www.verlag-interna.de
nach Ratgebern zu Ihrem Reiseziel:

Logo Verlag interna Informationen zum Thema: Leben und arbeiten im Ausland

Stil und Etikette in Ecuador -
Business

Die Einstellung zur Arbeit ist anders als bei uns. Die Grenzen zwischen Job und Freizeit sind fließend. Somit ist hier Flexibilität, Geduld und Improvisationskunst von uns gefordert.

Bürokratie hat eine Hochform erreicht. Bei Behörden und Ämtern ist Geduld und Freundlichkeit angesagt, sonst kommen Sie hier nicht weiter. Schonen Sie Ihre Nerven und Ihre Zeit: Professionelle Helfer – tramitadores – vor Behörden können Ihnen einiges abnehmen, z.B. sich für Sie in die Schlange stellen, sie haben auch Formulare ebenso wie Ratschläge parat. „Kleine Aufmerksamkeiten“ beschleunigen den Vorgang, allerdings sollten Sie dies besser nicht selbst machen. Schalten Sie lieber Ihre Beziehungen ein – so machen es auch die meisten Ecuadorianer.

Sehr gute Spanischkenntnisse sollten Sie haben, wenn Sie hier Geschäfte machen wollen. Ansonsten brauchen Sie einen Übersetzer.

Die große Höflichkeit täuscht leicht über die wahren Absichten – lassen Sie sich nicht dadurch beirren. Small Talk ist wichtig, um sich besser kennenzulernen, denn erst dann kommt das Geschäft. Sie werden selten ein klares „Nein“ hören, gern versucht man auch, kurz vor Abschluss noch Änderungen in den Vertrag einzubringen. Seien Sie darauf vorbereitet und reagieren Sie „weich“ – indem Sie die Entscheidung offen lassen, den Termin verschieben etc. Ecuadorianer sind bekannt dafür, dass sie nie den vollen Preis bezahlen wollen.

Reichlich Zeit sollten Sie einplanen – Zeit für die Verhandlungen, aber auch Zeit, bis die Pläne umgesetzt werden.

Birgit Rupprecht-Stroell: "Stil und Etikette - Handbuch Ecuador"
ISBN 978-3-937887-94-4
8,00 Euro, 24 Seiten, DIN A4
Ratgeber bestellenVerlag interna, Auguststr. 1, 53229 Bonn

www.verlag-interna.de, info@verlag-interna.de