Kopf und Hauptnavigation überspringen


Suchen Sie unter www.verlag-interna.de
nach Ratgebern zu Ihrem Reiseziel:

Logo Verlag interna Informationen zum Thema: Leben und arbeiten im Ausland

Stil und Etikette in Chile -
Gesprächsthemen

Chilenen erwarten mit Recht, dass der Gast im Land der Poeten die Nobelpreisträger für Literatur Gabriela Mistral (1945 - erste lateinamerikanische Schriftstellerin, die einen Nobelpreis erhielt) und Pablo Neruda (1971) kennt oder weiß, wer Claudio Arrau oder Isabel Allende ist.

Die Wirtschaft ist auch ein günstiges Gesprächsthema, zumal es wieder aufwärts geht. Chile liegt nach Norwegen an der zweiten Stelle beim Lachsexport. Oder die hervorragenden chilenischen Weine, die inzwischen die ganze Welt erobert haben.

Gute Gesprächsthemen sind auch Kunst, wie Literatur, Malerei oder Musik. Und über Kinder, aber auch die Familie, spricht man auch hier besonders gern.

Die Chilenen sind ausgesprochen höflich und sagen deshalb so manches, nur weil sie wissen (oder annehmen), dass wir das gerne hören wollen. Hören Sie deshalb immer gut zu und achten Sie auf Zwischentöne. Ein persönliches Gespräch ist immer einem Telefonat oder einer Mail vorzuziehen.

Tabuthemen

Ein beliebtes Thema bei den Chilenen ist die Politik. Ein Ausländer sollte dieses heiße Eisen besser meiden, das gilt ganz besonders für Themen wie Pinochet-Regime oder Militärdiktatur.

Schlechte Witze kommen hier besonders schlecht an!

Birgit Rupprecht-Stroell: "Stil und Etikette - Handbuch Chile"
ISBN 978-3-937887-93-7
8,00 Euro, 24 Seiten, DIN A4
Ratgeber bestellenVerlag interna, Auguststr. 1, 53229 Bonn

www.verlag-interna.de, info@verlag-interna.de